Coole Aktion in Himmighausen!

Ice Bucket Challenge in Himmighausen. Ein echter Abenteuerpädagoge bleibt dabei cool. (Quelle: Lisa Burggraf)

Ice Bucket Challenge in Himmighausen. Ein echter Abenteuerpädagoge bleibt dabei cool. (Quelle: Lisa Burggraf)

In Himmighausen ist immer was los und nun ist auch hier die Ice Bucket Challenge angekommen. Ein Abenteuerpädagoge von WolkenKratzer stellte sich der kühlen Herausforderung und bekam tatkräftige Hilfe zweier Schulklassen, die ihre Klassenfahrt nach Himmighausen gemacht hatten. 
Markus Baumgart zögerte nicht lange, als er erfuhr, dass er für die Ice Bucket Challenge nominiert ist. Jeder Nominierte hat 24 Stunden Zeit, um sich einen Eimer kaltes Wasser über den Kopf zu gießen und danach selbst drei Personen zu nominieren. Da er an diesem Tag für WolkenKratzer, die regelmäßig ausgewählte Programme für Kinder und Jugendliche in der djo.Bildungsstätte.Himmighausen. anbieten, in Action war, gab es kein langes Zögern. Klar, was ein echter Abenteuerpädagoge ist, lässt sich von Eiswasser nicht abschrecken. Zwei anwesende Schulklassen boten gerne Unterstützung an und übergossen „ihren“ Abenteuerpädagogen mit dem kühlen Nass. „Es war eine tolle Aktion und auch die Kids hatten mächtig Spaß“, lautete Markus Baumgarts Fazit.
Und einen tieferen Hintergrund hat die Aktion auch. Mit der Ice Bucket Challenge soll auf die Nervenkrankheit ALS aufmerksam gemacht und Spendengelder für deren Erforschung und Bekämpfung gesammelt werden.