Kreativität und Spaß beim Upcycling

Upcycling in Himmighausen (Quelle: Rike Böttcher)

Im Februar fand in der Bildungsstätte.Himmighausen im Rahmen der Youth Camp Veranstaltungsreihe ein Wochenende zum Thema Upcycling statt. Ziel war es, aus mitgebrachten alten, ungenutzten, kaputten oder aus anderen Gründen nicht mehr angezogenen Kleidungsstücken etwas Neues zu schaffen, das wieder angezogen oder genutzt wird.


Die Steinheimer Mode- und Textildesignerin Laura Schlütz von Machart Manufaktur stand den Teilnehmerinnen dabei mit Rat und Tat zur Seite. Bereits kurz nach dem Eintreffen wurde mit der Entwicklung von Ideen begonnen, was man aus dem vorhandenen Material Schönes schaffen könnte. Hierbei zeigten sich Teilnehmerinnen sehr kreativ und es entstanden tolle Vorschläge, die in Skizzen festgehalten wurden, aus denen dann Schnittmuster erstellt wurden.

Upcycling in Himmighausen (Quelle: Rike Böttcher)
Upcycling in Himmighausen (Quelle: Rike Böttcher)

Mit Motivation und Geschick geht‘s los

Nach einem angenehmen Abend, an dem sich die Teilnehmerinnen bei Gesellschaftsspielen näher kennen lernten, ging es am Samstagmorgen dann gleich an die Umsetzung. Die Jugendlichen zerschnitten die mitgebrachten Teile und steckten sie wie vorgesehen zusammen. Laura zeigte anschließend jeder Teilnehmerin, wie genau eine Nähmaschine funktioniert. Die meisten brachten hier bereits ein paar Erfahrungen mit, dennoch war es wichtig, noch einmal ganz genau die Funktionsweisen zu erklären, damit die Teilnehmerinnen das bestmögliche Ergebnis erreichen konnten. Sie machten sich mit großer Motivation ans Werk und konnten ihre Vorstellungen im Laufe des Tages sehr gut umsetzen. Neben der Unterstützung durch Laura gingen sich die Teilnehmerinnen auch immer wieder gegenseitig zur Hand und sie zeigten einen zunehmend geschickten Umgang mit den Nähmaschinen.

Upcycling in Himmighausen (Quelle: Rike Böttcher)
Upcycling in Himmighausen (Quelle: Rike Böttcher)

Die Ergebnisse begeistern

Am Samstagabend konnten dann Alle stolz ihre geschaffenen Werke bewundern. Es waren Oberteile, Kleider, Taschen und Kissen entstanden und die Teilnehmerinnen staunten selbst ein wenig, was ihnen gelungen war. Am Sonntag präsentierten sie ihre Werke dann vor der Kamera bei einem kleinen Fotoshooting. Außerdem wurde in der Runde nochmals das Thema Nachhaltigkeit in der Bekleidungsindustrie thematisiert und es wurde darüber nachgedacht, wie man den eigenen Konsum nachhaltiger gestalten kann, wie beispielsweise durch Upcycling. Die Teilnehmerinnen konnten hier noch einiges Neues lernen und meldeten positiv zurück, an diesem Wochenende mit dem Upcycling eine Strategie gelernt zu haben, wie man selbst gestaltend tätig werden kann.

Alle hatten an dem Wochenende viel Spaß und sie verließen die Bildungsstätte.Himmighausen mit dem Wunsch, nochmals an einem solchen Event teilnehmen zu können. Es stehen auch bereits die nächsten Themen für die Youth Camps an: vom 12. bis 14. April findet das Youth Camp „kickend integriert“ zum Thema Fußball statt und im Mai folgt dann das Thema Klettern.

Quelle: Rike Böttcher/Bildungsstätte.Himmighausen